Dessauer SV 97 e.V.

1.Männer : Spielbericht Landesklasse Sachsen-Anhalt Staffel 5, 8.ST

Dessauer SV 97   SV Grün-Weiß Wörlitz
Dessauer SV 97 9 : 0 SV Grün-Weiß Wörlitz
(3 : 0)
1.Männer   ::   Landesklasse Sachsen-Anhalt Staffel 5   ::   8.ST   ::   24.10.2020 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Max Zabel, 3x Tim Fiedler, Richard Hinsche, Marcel Merkel, Ebrima Ceesay

Assists

3x Mike Kelle, 3x Marcel Merkel, Tim Fiedler, Max Zabel, Alin Gabriel Jiemon

Gelbe Karten

Alin Gabriel Jiemon

Zuschauer

85

Torfolge

1:0 (15.min) - Tim Fiedler per Weitschuss (Alin Gabriel Jiemon)
2:0 (17.min) - Max Zabel per Kopfball (Marcel Merkel)
3:0 (19.min) - Marcel Merkel per Weitschuss (Tim Fiedler)
4:0 (48.min) - Tim Fiedler per Weitschuss (Marcel Merkel)
5:0 (55.min) - Tim Fiedler per Weitschuss (Mike Kelle)
6:0 (62.min) - Richard Hinsche per Weitschuss (Marcel Merkel)
7:0 (81.min) - Ebrima Ceesay per Weitschuss (Max Zabel)
8:0 (83.min) - Max Zabel per Weitschuss (Mike Kelle)
9:0 (87.min) - Max Zabel per Weitschuss (Mike Kelle)

Torfestival gegen einen schwachen Gegner

Die Ausgangslage war klar am 8. Spieltag, es spielt der Tabellenführer gegen das Schlusslicht der Liga. Trotzdem wussten wir das es schwer werden könnte. Da wir davon ausgingen, das Wörlitz sich hinten reinstellt. Aber Wörlitz überraschte uns etwas und wollte mit spielen und das war wahrscheinlich ihr Fehler. In den ersten 15 Minuten mussten wir uns an das Spiel gewöhnen und dann war es so weit. Wörlitz verlor den Ball in der Vorwärtsbewegung, dann kam der Ball zu Alin. Der nahm sich ein Herz und schoss sehenswert in die Ecke, doch der Torwart konnte halten, den zweiten Ball von Tim aber dann nicht mehr. 2 Minuten später, Ecke von Marcel und Max souverän mit dem Kopf ins Tor zum 2 - 0. Wieder nur 2 Minuten eroberte Marcel stark den Ball und spielte einen Doppelpass mit Tim, um dann auch selber sehenswert zum 3 - 0 zu verwandeln. Danach spielten wir es noch ruhig runter bis zur Halbzeit, hatten aber noch einige schöne Chancen. In der Halbzeitpause sagten wir uns, dass wir nicht nachlassen dürfen und machten wir das dann auch. 48. Minute Marcel steckt schön durch auf Tim, der sicher verwandelt zum 4 - 0. In der 55. Minute ging die Show weiter, Kelle wurde außen schön in Szene gesetzt und spielte direkt wieder zu Tim, der sein dritten Streich perfekt machte zum 5 - 0. Dann nahm sich unser IV Richard mal ein Herz und ging von hinten durch und wurde von Wörlitz auch nicht wirklich aufgehalten, versenkte dann sich mit Links zum 6 - 0. Zum 7 - 0 in der 81. Minute schoss dann Ibrah sein Tor nach Vorlage von Max. Alle 85 Fans draußen warteten aber nur auf ein Torschützen. Max Zabel sollte sein 200 Tor im Männerbereich machen und die Mannschaft versuchte auch alles dafür. In der 83. Minute war es dann endlich so weit Kelle setzt sich außen wieder gut durch und spielte den Ball zu Max, der gewohnt sicher zum 8 - 0 versenkte. Auch das letzte Tor gehört Max, der wieder super bedient wurde von Kelle und dann zum Endstand von 9 - 0 einnetzte.

Wir bedanken uns auch bei Peter Krause der super durchsagen aus dem neuen Sprecherhaus gemacht hat.

Fazit: Ein schwacher Gegner an dem Tag machte es uns sehr einfach. Das nächste Spiel bestreiten wir in Jessen, wo es deutlich schwieriger wird.