Dessauer SV 97 e.V.

C-Junioren : Spielbericht Kreis, 6.ST (2015/2016)

Spg. Raguhn/Jeßnitz   Dessauer SV 97
Spg. Raguhn/Jeßnitz 6 : 3 Dessauer SV 97
(5 : 1)
C-Junioren   ::   Kreis   ::   6.ST   ::   11.10.2015 (10:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Deniz Lucas Benckenstein, Marc Lübeck

Assists

Eric Hugo Willhelm Schmitkamp, Kerim Sahin, Jeremias Henze

Zuschauer

30

Torfolge

1:0 (5.min) - Spg. Raguhn/Jeßnitz
2:0 (8.min) - Spg. Raguhn/Jeßnitz
1:2 (13.min) - Deniz Lucas Benckenstein
3:1 (16.min) - Spg. Raguhn/Jeßnitz
4:1 (22.min) - Spg. Raguhn/Jeßnitz
5:1 (28.min) - Spg. Raguhn/Jeßnitz
6:1 (39.min) - Spg. Raguhn/Jeßnitz
6:2 (45.min) - Marc Lübeck
6:3 (57.min) - Deniz Lucas Benckenstein

C Junioren bezahlen Lehrgeld in Jeßnitz

Das heutige Spiel war eine Lehrstunde in Sachen Effektivität in der Chancenverwertung. Leider nicht für unser Team. In der ersten Halbzeit sah unser Team, vor allem in der Abwehr, nicht gut aus. Stellungsfehler und stellenweise taktisches Fehlverhalten im Mittelfeld führten dazu, dass der Beste Spieler der Gastgeber, Philipp Wagenknecht, fünf mal Einnetzen konnte. Und das immer mit dem gleichen Spielzug, Anspiel durch die Mitte in die Schnittstelle der Viererkette, Tor.....Durch den Frühen Doppelschlag in der 5. und 8. Minute durch eben jenen Spieler, gingen die stellenweise guten Spielzüge unseres Teams völlig unter. In der 13. Minute führte einer dieser guten Spielzüge zum 2 : 1 Anschlusstreffer durch D. Beckenstein. Doch in der Folge gelang es einfach nicht, den Stürmer der Gäste in den Griff zu bekommen und die eigenen drei hundertprozentige Chancen im Kasten der Gastgeber unterzubringen. So sah es zur Halbzeit mit 5 : 1 ziemlich trostlos für unser Team aus. Die Trainer fanden klare Worte und appellierten an die Mannschaft, trotz des deutlichen Rückstandes, nochmals alle Kräfte zu bündeln, um sich achtbar aus Jeßnitz zu verabschieden. Und so sahen die Trainer und die zahlreich mitgereisten Eltern ein komplett anderes Spiel in der zweiten Hälfte. Nach dem frühen 6 : 1 stand man hinten sodann wesentlich sicherer und im Spielaufbau wurde sich bis in den Strafraum gut durch kombiniert. Die Gastgeber waren sich, ob des hohen Vorsprunges, siegessicher und ließen mehr zu. Doch auch Beste Möglichkeiten konnten zunächst nicht genutzt werden. So war es ein Freistoß in der 45. Minute, den Marc Lübeck per Kopf zum 6 : 2 Anschlusstreffer einnetzen konnte. Danach spielte fast nur noch der DSV. Für die Gastgeber war lediglich noch ein Pfostenschuss zu verzeichnen. In der 57. Minute wurde wieder einmal D. Benckenstein gut in Szene gesetzt. Dieser schloss sicher zum 6 : 3 Anschlusstreffer ab. Danach kämpften unsere Jungs weiter und hatten Möglichkeiten, den hohen Vorsprung sogar zu egalisieren, doch dies verhinderte der Pfosten oder der Torwart oder man scheiterte an den eigenen Nerven. Da waren die Gastgeber in der ersten Hälfte wesentlich effektiver. Fazit: Wieder einmal die erste Halbzeit komplett verschlafen. Taktisches Fehlverhalten des Mittelfeldes, gepaarte mit Stellungsfehlern in der Abwehr, führten zu einer völlig verkorksten ersten Hälfte. Am Ende steht eine 6 : 3 Auswärtsniederlage, die, auf Grund der vielen guten Chancen, das Eine oder Andere Tor zu hoch ausgefallen ist. Die erkannten Fehler gilt es dringend abzustellen, denn als nächstes geht es zum Tabellenführer nach Waldersee.
Fotos: Verena Kaczinski. Alle Fotos zum Spiel findet Ihr hier: https://www.facebook.com/DessauerSv97


Quelle: M. Meye

Fotos vom Spiel